Foto

Foto

Foto

Foto

Foto

Foto
Foto
Foto

Das andalusische Mirakel
von Lars Albaum und Dietmar Jacobs
Foto

mit Britta Horn, Jutta Klawuhn, Markus Hepp, Alex Niess, Marco Ricciardo

Regie: Karsten Engelhardt / Bühne: Werner Klaus / Assistenz: Tobias Bernhardt

Hubertus Heppelmann, Klosettdeckelfabrikant aus Oberschwaben strandet auf der Suche nach seinem Scheidungsanwalt mit einer Autopanne in einem spanischen Kaff. Ruhig ist es hier allerdings nicht, dann man feiert „Das Wunder von San Miguel“: Vor hundert Jahren haben im Ort ein Schwein und ein Rind durch einen Zusammenprall die Körper getauscht. - „Das Swein hat Muh gemacht!“ berichtet Hotelbesitzer Juan. Weil dessen lausiges „Gran Hotel Paradiso“ hoffnungslos überfüllt ist, muss sich der immer schlechter gelaunte Hubertus mit der albernen Studentin Nelli ein Zimmer teilen. Es kommt zum Knall und zur Wiederholung des Wunders: Nelli und Hubertus tauschen die Körper. Als wäre die Verwirrung noch nicht groß genug, kreuzen auch noch Hubertus’ Ehefrau und Nellis Freund, das „surfende Meerschweinchen“ Benny auf. – „Problemas? Aber bis Oberkantos Unterlippos!“

Eine absurde und überdrehte Komödie nimmt unter lebhafter Beteiligung des Publikums ihren Lauf.

Nachdem auch die Regenvariante unseres diesjährigen Sommertheaters ein Riesenerfolg wurde, haben wir uns entschlossen, das „Mirakel“ in den Herbstspielplan zu übernehmen. Eviva España!


Lars Albaum und Dietmar Jacobs sind als Autorenteam von TV-Serien wie DAS AMT, TYPISCH MANN und STROMBERG in Deutschland so etwas wie ein Markenzeichen für intelligente Fernsehunterhaltung. Mit dem Adolf-Grimme-Preis im Rücken machen sie sich immer öfter auch als Theaterautoren einen Namen.

TICKETS hier buchen