Eine Mittsommernachts-Sexkomödie
von Woody Allen
Foto

Mit: Jutta Klawuhn, Lisa Julie Rauen, Ana Schlaegel; Markus Hepp, Alex Niess, Marco Ricciardo

Regie: Karsten Engelhardt | Bühne: Werner Klaus | Kostüm: Mechthild Scheinpflug | Assistenz: Tobias Bernhardt


Andrew, Finanzmakler an der Wall-Street und Hobby-Erfinder, ist verheiratet mit Adrian. Leopold, ein Kunstprofessor, ist dabei, die Kunststudentin Ariel zu heiraten. Maxwell, Arzt und Frauenheld, begleitet von der ganz und gar nicht schüchternen Krankenschwester Dulcy, hat sich zum Prinzip gemacht, niemals zu heiraten.
Bei einer gemeinsamen Sommernachtsparty im Landhaus von Andrew und Adrian geraten die bisherigen Beziehungen ins Wanken, da alle der sechs handelnden Personen sich auf magische Weise plötzlich zu einer anderen Person hingezogen fühlen.

Der Reigen ist eröffnet: Heimliche Treffs in Wald und Flur werden verabredet, Wunschträume werden Wirklichkeit - oder fallen im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser - und bald spielen ehemalige Treueschwüre keine Rolle mehr. Gibt es Liebe ohne Sex?


Die Frage kann man sich getrost von Woody Allen beantworten lassen. Unübersehbar sind im Stück die Parallelen zu Shakespeare, unüberhörbar ist die Sprache des Stadtneurotikers Woody Allen. Und der entfacht einen grandiosen Beziehungswirbel, denn: Laue Sommernächte haben’s in sich. Vergnügen pur!

TICKETS hier buchen