Angebot TPZ

"Mobbing in der Schule - ein Kurzfilm"
Foto

Mobbing in der Schule - ein Kurzfilm

Zusammen mit einer Schulklasse wird ein Kurzfilm zum Thema Mobbing gedreht.

Dazu brauchen wir nur ein Klassenzimmer. Der Film wird vom Kursleiter geschnitten und mit Musik unterlegt und ist nach zwei Wochen fertig zum Anschauen. Die Klasse erhält eine DVD, der Film sollte allerdings nirgendwo hochgeladen werden, weil man sich sonst bei der Musikauswahl reglementieren müsste.
Der organisatorische Ablauf wird vorab besprochen sowie der zeitliche Rahmen des Projektes, der mindestens zwei Schulstunden betragen sollte.
In der ersten Phase werden Teams gebildet. Jedes Team erhält einen Auftrag für eine kurze Szene im Film.

Mögliche Szenen:    
Was ist Mobbing
Was gibt es für Formen von Mobbing.
Was sind die Ursachen von Mobbing.
Wer wird eigentlich gemoppt und wer tut es.
Wie ist der Verlauf von Mobbing.
Was sind die Folgen von Mobbing.
Was kann man tun gegen Mobbing.

Je nach Gruppengröße und zeitlichem Rahmen kommen noch zwei bis vier längere Beispielsszenen vor, die sich wie ein roter Faden durch den Film ziehen.
In der zweiten Phase besprechen die Teams ihre Szenen und üben ihre geplanten Rollen.

Dritte Phase: Der Filmdreh, ca. 1 Stunde

Da meistens Klassensituationen dargestellt werden, sind alle Gruppen auch in den anderen Szenen am Dreh beteiligt. Es darf und wird über die Szenen der Anderen diskutiert werden.
WICHTIG: Es handelt sich hier um eine szenische und theatrale Herangehensweise an ein ernstes Thema. Das Ziel, ein Kurzfilm mit dem Thema Mobbing, steht im Mittelpunkt. Durch dieses Ziel sind sowohl mögliche Opfer, wie auch Täter geschützt.
Dieses Projekt soll zur Diskussion anregen und vor allem auch soziales Miteinander fördern, es soll Spaß machen und dieser Spaß soll auch im Film zu sehen sein.
Falls in der Klasse Mobbingfälle bekannt sind, ist ein Vorgespräch sehr wünschenswert.
Als möglicher Höhepunkt ist eine Art Abschlussfestival im Theater Ravensburg geplant, bei dem eine Auswahl von Filmen gezeigt wird, vorausgesetzt dass die Klasse damit einverstanden ist.

Projektleiter: Alex Niess, Schauspieler und Theaterpädagoge

Kontakt: TPZ - Theater Ravensburg e.V
Zeppelinstr. 7, 88212 Ravensburg
Tel. 0751 23374
kbb@theater-ravensburg.de